17. Lauf um den Allendorfer Bahnhof 2020

Viele Neuerungen erwartet die Läufer in diesem Jahr beim Lauf um den

"Allendorfer Bahnhof" am 21. Mai 2020 in Sundern-Allendorf.

 

Nach vielen Jahre gibt es wieder eine Langdistanz beim Lauf auch Christi-Himmelfahrt. Bereits früher bot man eine 20 km Strecke an, die jetzt zum Halbmarathon erweitert wurde.

 

Die 5 km Strecke bekommt eine neue Streckenführung und wird nun auch am Allendorfer Bahnhof vorbeigeleitet. Die Strecke führt nun durch ein schönes Seitental mit einem kurzen Trail-Anstieg zum Bahnhof.

 

Die 10 km Distanz ändert sich nicht und führt weiterhin zum Golfplatz Amecke um von dort durch das "alte Feld" zum Bahnhof zu laufen.

 

Der Allendorfer Bahnhof ist wohl der einzige Bahnhof im Sauerland ohne Schienen und Schranken. Es handelt sich hier um eine Streckenkreuzung mitten in den Wäldern des Naturpark Homert. Waldarbeiter tauften diesen Ort Bahnhof, da von hier das geschlagenen Holz gesammelt abtransportiert wurde.

 

Hier noch die aktualisierten Statistiken:


Bildergallerie Volkslauf 2016

Bildergallerie Volkslauf 2015


Bildergallerie Volkslauf 2013


Bilder der letzten Jahre

Die Kinder und Jugendläufe sind jedes Jahr sehr gut besucht. Besonderser Ski-Club Hagen-Wildewiese isthier immer mit einer großen Teilnehmerzahl vertreten.

Der Start des 5 und 10 km Lauf ist direkt m Sportheim in Allendorf.

Der Jubel im Ziel ist nach der anspruchsvollen, aber schönen Stecke sichtlich zu sehen.

Stadionsprecher Henry Freiburg-Senses kommentiert kompetent die Läufe und führt kurz nach de Lauf die ersten Interviews mit de Finishern. (hier mit Friedelm Rüther vom TuS Oeventrop)

Stolz werden nach dem Lauf die Urkunden präsentiert. Hier im Jahr 2009 noch auf dem alten Sportplatz.

(Im Hintergrund de Baumaschinen zum Kunstrasenbau)

Auch in Allendorf ist man nicht sicher. Die Paparazzi lauern überall.